West Ham United und der etwas andere Fußball

Hallenturniere sind für den Trainer von West Ham United immer etwas ganz Besonderes: „Meistens fahren wir aufs europäische Festland, um uns mit den ausländischen Mannschaften zu messen“, sagte Trainer Oli Leftbridge. Er und sein Team waren zum ersten Mal beim Jugendförderkreis-Cup in Riede dabei, und am Ende waren alle begeistert: „Das ganze Drumherum ist wirklich aufregend für uns. Außerdem spielen die Mannschaften hier einen intensiven und harten Fußball. Das gefällt mir.“ Nachdem Danny Ohlinger vor drei Monaten bei Leftbridge angerufen hatte, zögerte dieser nicht und sagte sofort zu. „Es war eine einfache Entscheidung. Das Turnier fand ich sehr attraktiv“, erzählte der 27-Jährige. Nach der Landung in Bremen und einer kurzen Verschnaufpause ging es direkt nach Thedinghausen. Dort starteten die Nachwuchskicker aus London ins erste Spiel der Gruppe C. Es ging gegen Viktoria Köln, und der Trainer zeigte in der Gustav-England-Halle gleich, wer am lautesten ist. „Also, West Hams Coach war ziemlich laut und hat seinen Jungs ordentlich Dampf gemacht“, erzählte Mitorganisator Bodo Meins schmunzelnd.

Weiter zum kompletten Bericht ...

Zurück