Streifenwagen bringt kleinen BVB-Spieler rechtzeitig zum Bahnhof

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083

Als die Polizisten am Freitagnachmittag, 12.1.2018, zu einem Verkehrsunfall auf die Auffahrt zur A45 in Schwerte-Ergste gerufen wurden, erwartete sie ein bitterlich weinender Junge. Gott sei Dank flossen die Tränen aber nicht wegen Verletzungen, der junge Mann war unversehrt.

Der kleine Fußballspieler musste allerdings dringend zum Dortmunder Hauptbahnhof. Von dort sollte es zusammen mit einer Kindermannschaft des BVB per Zug zu einem Fußballturnier nach Bremen gehen. Durch den Unfall drohte dieses Vorhaben für Iserlohner jedoch zu platzen.

Kurzerhand packten die Beamten den Jungen und seinen Vater in den Streifenwagen. Auch ohne Blaulicht schafften sie es, den Nachwuchs-Kicker pünktlich am Bahnhof abzuliefern.

Eine polizeiliche Auflage aber gab es für den sichtlich erfreuten Jungen: den Turniersieg!

Zurück