Nach 17 Jahren, 5 Monaten und 21 Tagen endet die Erfolgsgeschichte vom JFK-Cup.

Die Covid 19 Pandemie und die dadurch entstandenen Auswirkungen/Veränderungen lassen ein Turnier in dieser Qualität und in dieser Form nicht mehr zu.

Es wurde viel Zeit investiert, um sich monatlich an die Pandemie Entwicklung anzupassen und dementsprechend neu zu organisieren.
Es kamen die ersten Absagen von Clubs, die bisher Dauergäste in Thedinghausen waren, da sie umstrukturieren und lieber Tagesturniere spielen, ohne die weiten Reisen mit ihren U11-Kickern.

Bedingt durch die Pandemie wären z.B. Übernachtungen bei Gastfamilien nicht möglich, Hotels können wir den Teams aus finanziellen Aspekten nicht stellen. Zudem hat die Gustav-England-Halle nur 6 Kabinen und wenig Freifläche. Eine Umsetzung in bisher gewohnter oder ähnlicher Qualität ist daher undenkbar. Hinzu kommt der jährlich steigende  Kostenfaktor trotz der überwiegend ehrenamtlichen Arbeit von vielen Helfern. Dazu hat unsere Party-Location Gasthaus Schierloh die Tore geschlossen und an viele Medien-/Bilddateien kommen wir durch die Insolvenz unseres Partners nicht mehr ran.

So kommen viele Punkte zusammen, die uns veranlassten, die Erfolgsgeschichte nach den vielen wunderbaren Jahren jetzt vernünftig ohne weitere „Experimente“ zu beenden.

Wir sind stolz, dass wir zusammen mit den vielen ehrenamtlichen Helfern, Sponsoren und Partnern dieses außergewöhnliche Turnier 17x durchführen konnten. Junge Kicker, Eltern, Vereine und Zuschauer konnten wir gemeinsam begeistern und ca.30000 € über die Jahre an hilfsbedürftige Kinder und Institutionen spenden.

Es nahmen 3200 Spieler aus 86 verschiedenen Teams teil und Spieler wie Julian Draxler, Leroy Sanè, Kerem Demirbay, Leon Goretzka, Timo Horn, Florian Wirtz, Marvin Duksch, Jonny Kittel, Maximilian Philipp, Palko Dardai, Torben Rhein, ..., waren dabei und wurden später Profifußballer.

Wir sagen DANKE an alle, die uns 17 Jahre unterstützt und begleitet haben.

Was bleibt, sind die Erinnerungen an super Turniere und tolle Menschen, mit denen wir zusammengearbeitet haben oder kennenlernen durften, sowie die Inspiration, nochmals ein großes regionales Jugendturnier aufzubauen, wenn die Zeiten es wieder problemlos zulassen.

Wir hoffen, wir dürfen bei euch/ihnen wieder anklopfen, wenn wir nochmal etwas „Verrücktes“ mit viel „Herzblut“ planen.

Euer Orga-Team JFK-Cup
Bodo, Kai, Danny, Axel, Alwin, Timo und Marc (fehlt auf dem Foto)

Zurück